Neufundland // © Jean Raclet

Ehrliche gesellschaftskritische Texte treffen auf eingängigen treibenden Indie-Rock: Mit ihrem zweiten Album, das im Frühsommer erscheint, geht es für Neufundland im Herbst auf große „Scham“-Tour.

Eineinhalb Jahre nach dem Debütalbum „Wir werden niemals fertig sein“ folgt mit „Scham“ im Mai die Nachfolgeplatte. Einen ersten Vorgeschmack auf das kommende Album haben Neufundland mit „Männlich Blass Hetero“ geliefert und widmen sich dabei bewusst zeitgenössischen und gesellschaftskritischen Themen. So hat sich die Band willentlich den Titel „Scham“ für ihr neues Werk ausgesucht. „In einer Gesellschaft, die Freiheit für ihr Markenzeichen hält, ist Scham ein probates Mittel der Kontrolle und Regulierung. Die Beschämung als sozialer Akt arbeitet für den Mythos der freien Gesellschaft, denn Freiheit heißt ja: Wer keinen Erfolg verbuchen kann, ist selber schuld. Und so schämen wir uns für unsere Körper, für unsere Depressionen, für unsere schlecht bezahlten Jobs und für zu wenige Follower auf Instagram,“ heißt es dazu in einem Pressestatement zum neuen Album.

Auch auf ihrem neuem Album bleiben Neufundland gewohnt provokant und sprechen auch weiterhin kritische Themen der modernen Gesellschaft mit einem ironischen Augenzwinkern an. Mit ihrem Mix aus Indie-Rock und Pop gespickt mit den ehrlichen Texten geht die Band bei ihren Liveshows mit dem Publikum dabei direkt auf Tuchfühlung.

„Scham“ erscheint am 31. Mai via Unter Schafen Records / Kontor Media. Mit dem neuen Material und dem lässigen Sound aus eingängigem Indie-Rock und treibenden R&B-Rhythmen geht es ab Herbst für die Ehrenfelder-Band auf ausgedehnte Tour.

The Postie präsentiert: Neufundland auf „Scham“-Tour:

11.10.19 – Halle, Objekt 5
22.10.19 – Dresden, Ostpol
23.10.19 – Leipzig, Naumanns
24.10.19 – Berlin, Badehaus
25.10.19 – Hamburg, Molotow
26.10.19 – Osnabrück, Kleine Freiheit
29.10.19 – Zürich (CH), Werk 21
30.10.19 – München, Ampere
01.11.19 – Wien (AT), Rhiz
02.11.19 – Passau, Zauberberg
13.11.19 – Wiesbaden, Schlachthof
14.11.19 – Erfurt, Engelsburg
15.11.19 – Göttingen, Nörgelbuff
16.11.19 – Köln, Gebäude 9

Tickets gibt’s an allen bekannten VVK-Stellen!

Hier gibt’s die geballte dandyhafte Punk-Attitüde zur aktuellen Single „Männlich Blass Hetero“: