Andrea Poggio // Press Pic

Bei dem süffigen Elektro-Pop-Sound von Andrea Poggio möchte man bei den aktuellen Temperaturen sofort Gelato, Pizza und Espresso. Im Spätsommer kommt der Mailänder hierzulande auf Tour.

Drei Jahre hat Andrea Poggio an seinem Debüt „Controluce“ gearbeitet und ist für die Aufnahmen zwischen Mailand und New York gereist. Diese Einflüsse hört man dem Erstlingswerk des früheren Green Like July-Sängers auch an. So gleicht das Debüt einem modernen Ein-Mann-Werk, vollgepackt mit süffigen Elektro-Pop-Klängen und retro-affinem italienischen Pop. Fein abgestimmte Synth-Harmonien, Flöten und Streicher wecken im Hörer Erinnerungen an den letzten Urlaub an der Toskana, während man sich im Italo-Disco-Sound des Mailänders mit Gelato in der Hand gedanklich treiben lässt.

Mit seinen Songs erinnert der Singer-Songwriter an den italienischen Pop der 80er und 90er Jahre und schafft es gleichzeitig so hochmodern und süffig leicht wie nur möglich zu klingen. Im September kommt Andrea Poggio mit seinem Italo-Disco-Sound für eine Handvoll Konzerte nach Deutschland.

The Postie präsentiert: Andrea Poggio

11.09.2019 – Berlin, Schokoladen
13.09.2019 – Jena, Trafo
14.09.2019 – Brüssel, Piola Libri (BL)
15.09.2019 – Offenbach, Hafen 2
16.09.2019 – München, Cucurucu
17.09.2019 – Dresden, Hole Of Fame
20.09.2019 – Leipzig, NochBesserLeben
21.09.2019 – Stuttgart, Cafè Galao

Tickets gibt’s an allen bekannten VVK-Stellen!

Lasst euch vom italienischen Charme von Andrea Poggio in „Mediterraneo“ verzaubern: