The Kooks melden sich mit zwei neuen Songs und einer Albumankündigung zurück

Das Warten hat ein Ende. Mit “Let’s Go Sunshine” veröffentlichen The Kooks am 31. August endlich ihr fünftes Studioalbum. Zum Anteasen auf das neue Material hat die Band gleich zwei neue Songs veröffentlicht.

Die Fans können endlich aufatmen. Nachdem es seit der Platte “Listen”, die 2014 veröffentlicht wurde, etwas ruhig um die Indie-Rock-Band aus Brighton wurde, gibt es jetzt endlich wieder neues Material des Quartetts. Zwei neue Songs genauer gesagt und die klingen klassisch nach The Kooks. Während sich “No Pressure” nahtlos in den typischen Gute-Laune-Indie-Pop-Gitarren-Sound der Band einreiht, hört man “All The Time” die musikalische Reifung an. Der Track ist im Vergleich zu “No Pressure” kantiger, rockiger und dennoch eine absolute Ohrwurm-Garantie.

Ganze drei Jahre haben The Kooks an ihrer fünften Studioplatte getüftelt und laut Aussagen von Sänger Luke Pritchard hat die Band diese Auszeit zur Selbsterkennung auch gebraucht: “In dieses Album ging es darum zu definieren wer wir sind. Wir haben diesmal die Fragen gestellt. Es war ein holpriger Start, als wir 2015 zurück ins Studio gekehrt sind, denn wir haben realisiert, dass wir den Weg, den wir mit “Listen” eingeschlagen haben nicht weiterführen wollen. Das war nicht was wir wollten und das war nicht wirklich The Kooks.”

Die neuen Songs orientieren sich wieder mehr an dem typischen Indie-Rock-Sound der Band und klingen dabei erwachsener. Thematisch begibt sich die Platte auf eine emotionale Achterbahnfahrt. “Ich kam von einem sehr dunklen Ort. Am Anfang litt ich an Liebeskummer und  zur Mitte der Platte hin habe ich mich wieder verliebt, das reflektieren auch die Lyrics”, so Pritchard weiter über das Album.

Im Sommer geht es für The Kooks auf große Festivaltour. Neben dem Hurricane- und dem Southside Festival ist die Band auch als Support für die Rolling Stones in Deutschland zu sehen. Das fünfte Album “Let’s Go Sunshine” erscheint am 31. August via Lonely Cat/AWAL Recordings.

Tracklist:

1. Intro
2. Kids
3. All The Time
4. Believe
5. Fractured and Dazed
6. Chicken Bone
7. Four Leaf Clover
8. Tesco Disco
9. Honey Bee
10. Initials For Gainsbourg
11. Pamela
12. Picture Frame
13. Swing Low
14. Weight of the World
15. No Pressure

Foto: Andrew Whitton