Tender verführen mit dunklem Electronic-Pop

Tender präsentieren mit "Nadir" einen ersten Vorgeschmack auf ihr Debüt.
Tender // Press Pic

Bevor im Spätsommer das Debütalbum des Londonder Electronic-Pop-Duos erscheint, präsentieren die beiden Musiker mit dem Video zu „Nadir“ einen ersten Vorgeschmack auf, das Werk das verführerischer nicht sein könnte.

Über 10 Millionen Plays kann das Duo aus London schon auf diversen Streaming-PLatformen wie Soundcould, Spotify und YouTube nachweisen – noch bevor überhaupt das Debüt von Tender veröffentlicht wurde. Mit ihrem feinfühligen, jedoch auch kühlen, dunklen und leidenschaftlichen Electro-Pop ziehen Dan Cobb und James Cullen schon seit längerem die Aufmerksamkeit auf sich. So ist es besonders der Kontrast des ausgefeilten Synthie-Sounds zu dem gefühlvollen Gesang von Cullen, der in den Bann zieht.

Der aktuellen Single „Nadir“, die ein erster Vorgeschmack auf das Debüt im Spätsommer bietet, haben Tender ein erotisches Video beigefügt, dass die Thematik des Songs noch einmal genauer untermalt. „Nadir“ steht für den Tiefpunkt in einer statischen Beziehung. Im Clip sieht man dazu ein Paar, die eine Partei regungslos stehend, während die andere sich tanzend um die erste Person bewegt.

Die Single ist ein erster Vorgeschmack auf das bald erscheinende Debüt des Duos. Das Debüt-Album „Modern Addiction“ erscheint am 1. September via Partisan Records.