Sea Moya

Die drei lustigen Zwei: Sea Moya // © Nordic By Nature.

Dynamische space tunes aus Mannheim

Wozu in die Ferne schweifen, wenn sich das Gute direkt unter der eigenen Nase befindet? Das psychedelische Trio Sea Moya kommt aus Mannheim, keine 20 Kilometer von mir entfernt, und doch musste ich erst ins Gebäude 9 in Köln, um die Band zu entdecken. Im Vorprogramm von !!! lieferten sie dort eine den Hauptact deutlich übertreffende Show ab und stehen seitdem auch auf meiner Beobachtungsliste (Yannick war mal wieder schneller).

Sea Moya sind kaum ein Jahr alt und stehen nach Auftritten auf dem Mannheimer Jetztmusik Festival, im Heidelberger Karlstorbahnhof und im Vorprogramm von We Are the City und !!! im Juni auf der Bühne des Maifeld Derby. Fela Kuti steht ebenso auf der Liste der Einflüsse wie Nicolas Jaar, Battles und (natürlich!) Can, was beim Hören regelmäßig zu einer Nahtriperfahrung führt. Im Oktober erschien eine erste EP Twins, bald soll eine zweite folgen. Ihren aktuellen Song „Bangalore“ könnt ihr euch unten anhören.

Für Fans von: The Von Duesz, Four Tet, Darkside

„Bangalore“:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.