Ruban Nielson hängt am Handy

"Ich muss aufhören mit dem Telefonieren.": Ruban Nielson // © Dusdin Condren.

Unknown Mortal Orchestra teilen “Can’t Keep Checking My Phone”

Ihr fandet “Ffunny Ffriends” und “Monki” schon seltsam? Dann wartet, bis ihr das neue Album von Unknown Mortal Orchestra hört. Das Trio um Liedschreiber Ruban Nielson veröffentlicht in genau einem Monat Multi-Love, ihre dritte Kollektion weirden, funky Lo-Fi Rocks. Den ersten Einblick gab es schon mit dem Titeltrack – dieser synthlastige Kopfkratzer mit unwiderstehlichem Schlagzeug-Einstieg, erinnert ihr euch? Um die Diskussionen anzuheizen, hat Nielson jetzt einen weiteren Song enthüllt. “Can’t Keep Checking My Phone” hat etwas von Django Djangos Mix aus psychedelischem Rock und elektronischem Endziel, wenn auch mit noch mehr Dance-Elementen, als man bereits auf “Multi-Love” finden konnte. Und der Titel? Nielson: “Wenn jemand, den du liebst, sich in Texte und Ideen verwandelt, die durch Geräte übermittelt werden, fangen sie irgendwann an, mit echten Sachen, wie dem nördlichen Polarlicht, zu konkurrieren, was auch etwas ist, dass nur Sinn macht, wenn man es selbst sieht.” Seltsam, aber wahr.

Update: Unknown Mortal Orchestra sind außerdem für ein paar Termine (s.u.) in Deutschland.

Unknown Mortal Orchestra live:

26.05. – Berlin, Berghain Kantine
14.09. – Hamburg, Übel & Gefährlich
15.09. – Köln, Gebäude 9
16.09. – Frankfurt, Zoom
17.09. – Berlin, Lido

s

“Can’t Keep Checking My Phone”:


Fichon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.