Man braucht keine Musikgurus, um gute Tracks zu produzieren.

10320479_1064661470288086_2082695973775565892_nDas beste Beispiel dafür liefert eine junge Künstlerin aus London. PILLARS hat ihre Debütsingle „Attacker“ in kompletter Eigenregie auf den Markt gebracht und diese Rechnung scheint aufzugehen. Denn genau diese bestimmte Zurückhaltung macht den Song der Musikerin aus.  Liest man „Attacker“ glaubt man zuerst an eine Nummer, die voran geht, die einen quasi überrumpelt.

Mit diesem Klischee wird aber eigentlich seit der ersten Note aufgeräumt, denn PILLARS flirtet regelrecht mit dem Zuhörer und erinnert mit ihrer zerbrechlichen, weichen Stimme an die brasilianisch-deutsche Ausnahmekünstlerin Dillon. Am Ende des Songs wird mit souligen Einsätzen, eine noch höhere Ebene angestrebt und diese auch erreicht, was zeigt, dass die junge Newcomerin durchaus für höhere Aufgaben bestimmt ist. Es ist ein Song, bei dem man sich einen rauschenden Wald, stille Wasser vorstellt und einfach mal kurz Innehalten möchte.

Für Fans von: Dillon, Bat For Lashes, Bjork

 

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=z8Vf2cXAqDg?list=UUEMDy7h3MVblCxFYNwUYFFg&w=560&h=315]

 

 

Facebook // Soundcloud

Yannick