Ein Leckerbissen: Morzsa Records // © Morzsa Records.

What Comedy erscheint am 30. September

Unsere Freunde von Morzsa Records veröffentlichen Ende des Monats ihre dritte LP. What Comedy heißt die Platte und die gibt es, getreu dem DIY-Spirit des Quartetts, auf der Bandcamp-Seite oder auf Konzerten zu erwerben. Ein Glück, dass sie auch gerade auf Tour sind und dabei von Hamburg bis Heidelberg und von Wien bis Gent so ziemlich ganz Deutschland und Umgebung bespielen.

Für die noch Uneingeweihten: Morzsa Records haben sich in Ungarn gegründet, seit ihrem zweiten Album Cosmonaut besteht die Band aus zwei Texanern an Gesang und Gitarre, einer Cellistin aus der Ukraine und einem Perkussionisten aus Budapest. Von the Cure über Kevin Barnes und Cseh Tamás bis zu Purity Ring haben sich die vier alles einverleibt, was gleichzeitig traurig und euphorisierend ist. Heraus kommt “apocapop”, wie die Band es nennt – der live aber auch mal eine Kehrtwende Richtung the Pogues nehmen kann. Als ersten Song aus What Comedy könnt ihr euch unter den Tourdaten “False Canary” anhören.

s

Morzsa Records live:

30.09. – Wien (AT), Café Carina
01.10. – Wien (AT), Café Gagarin
02.10. – Prag (CZ), Café V. Kolona
03.10. – Eschenbach im Vogtland, Eigenregie
04.10. – Leipzig, Erythrosin
05.10. – Berlin, Rote Insel
07.10. – Hamburg, Stubnitz
08.10. – Bremen, Martin’s House
09.10. – Osnabrück, SubstAnZ
14.10. – Gent (BE), Landhuis
15.10. – Aachen, Leyla’s Kulturkeller
16.10. – Heidelberg, ZEP
17.10. – Tübingen, Schelling Haus

s

“False Canary”:


Fichon