Mavi Phoenix macht mit „Quiet“ in lautem Ton auf sich aufmerksam

Die aufstrebende Künstlerin aus Österreich bringt uns den Alpen-Urban-Style näher.

Mavi Phoenix‚ frühe Einflüss David Bowie und Queens of The Stone Age sind eigentlich nur noch im Keim herauszuhören. Dafür hat sich der Sound der jungen Musikerin einem zu großen, urbanen Wandel vollzogen. Sie packt eh Sachen gerne gleich an, so brachte sie sich das Gitarrenspielen und Englisch im Alter von 11 Jahren kurzerhand selber bei.

Dieser Bruch mit Konventionen findet man auch bei der aktuellen Single „Quiet“ von Mavi Phoenix wieder. Ähnlich wie M.I.A. springt auch Mavi Phoenix immer wieder zwischen den Genres und füttert uns mit einem allumfassenden Urban-Sound, der Noten von Hip Hop, Pop und R’n’B beinhaltet. Die Energie des Songs transportiert sie auch in ihr Video, das spontan in einer Session gedreht wurde. Österreich hat wieder einmal einen neuen Exportschlager auf den man gespannt sein darf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.