Mykki Blanco // ©Bruno Staub

Auch 2019 bringt das „Pop-Kultur“ frischen Wind in die Deutsche Festival Landschaft. Neben Konzerten, DJ-Sets und Lesungen wird es Workshops und eigens in Auftrag gegebene „Commissioned Works“ geben. Das Festival findet vom 21. bis 23. August in der Kulturbrauerei in Berlin statt.

Erstmalig in 2015 im Berghain stattgefunden, geht das „Pop-Kultur“ nun in die fünfte Runde. Wie auch in den letzten zwei Jahren wird das Festival in 2019 erneut in den Räumlichkeiten rund um die Kulturbrauerei an der Schönhauser Allee in Berlin ausgetragen. Heute gab das Festival neue Acts bekannt. Zu den internationalen Namen gehören beispielsweise Mikky Blanco, CocoRosie oder Anna Calvi. Auch die hiesige Musikszene ist auf dem „Pop-Kultur“ durch zum Beispiel Die Goldenen Zitronen, Jungstötter oder Die Kerzen vertreten.

Auch International Music wurden eingeladen: 

Seit Beginn sticht das „Pop-Kultur“ besonders durch den unkonventionellen Rahmen hervor. Neben den regulären Konzerten und DJ-Sets gibt es eine Auswahl an Ausstellungen, Installationen, Gesprächsformaten und Filmen. In sogenannten „Commissioned Works“ präsentieren Künstler*innen wie Ilgen-Nur oder International Music einzigartige Auftragsarbeiten. Auch Max Rieger, seines Zeichens Frontmann von Die Nerven, wird sein neues Projekt JAUCHE im Rahmen der „Commissioned Works“ in einer sechsstündigen Musikperformance auf die Bühne bringen. Außerdem findet parallel zum regulären Festival das „Pop-Kultur Nachwuchs“ statt. Dieses besteht aus Workshops, in denen Künstler*innen und Mitwirkende aus der Musikbranche ihr Wissen an aufstrebende Musiker*innen weitergeben. Bewerbungen für das „Pop-Kultur Nachwuchs“ können hier eingereicht werden.

Das „Pop-Kultur“ findet vom 21. bis 23. August statt und wird veranstaltet vom Music Board Berlin. Alle bisherigen Bestätigungen sowie zusätzliche Infos rund um das Festival und Tickets findet ihr auf der offiziellen Homepage des „Pop-Kultur“.

Wie es letztes Jahr auf dem „Pop-Kultur“ war, könnt Ihr hier sehen: