© Press // Das Moped
© Press // Das Moped

Nach ihrer EP „Alle wollen Liebe“, ist „Das ist gut“ die zweite Single der Synth-/Indiepop-Band mit Wiedererkennungswert. Ein Song gegen die Einsamkeit und für Momente, in denen man einem Menschen nur für eine kurze Zeit sehr nahe kommt. 

Die dunkle und kalte Zeit im Herbst kann einsam machen. Viele suchen daher intensiven Kontakt zu einem Menschen, auch wenn diese Nähe nur kurzweilig ist. Das Trio um Martin, Augustin und Ali nimmt in „Das ist gut“ genau diese Momente in den Fokus: Das kurze Begehren, das in völliger Distanz mündet. Der kurze Rausch zwischen zwei Menschen, der einem viel gibt, gleichzeitig aber keine Verantwortung mit sich bringt. Oft werde jene Unverbindlichkeit zum Vorwurf gemacht, so Das Moped. Die neue Single möchte das durchbrechen und zeichnet das Gute und die positive Seite dieses Vorwurfes.

Um das zum Ausdruck zu bringen, verpacken Das Moped die Lyrics in einem wohlig-melancholischen Soundkleid, das gleichzeitig den Groove der Band nicht zu kurz kommen lässt. Verträumte Synthesizer treffen auf klassische Indiepop-Vibes und paaren sich mit dem prägenden Falsettgesang von Augustin. Wie bereits bei der Single „Eng“, ist auch bei „Das ist gut“ der Produzent Paul Gallister am Werk. Beide Songs sind der erste Vorgeschmack auf die jetzt im November anstehende Tour der Band und auf ihr erstes Album, das im kommenden Jahr erscheint. Übrigens: Das Video zum Song folgt am 18. November.

Die Single „Das ist gut“ von Das Moped hört ihr hier: