Ein Name mit Bedeutung: Constance // © Aloïs Lecerf.

Die Nouvelle Vague Froide aus Frankreich

Obwohl die fünf Franzosen noch Konzerte unter ihrem alten Deckmantel spielen, hat sich Olympia Fields bereits in Constance verwandelt. Nach zwei EPs und Gigs auf den wichtigen französischen Musikfestivals (dem Printemps de Bourges und dem Newcomer-Contest der Vieilles Charrues) sind Olympia Fields an ihrem Ende angelangt. Drummer Quentin Lebret hatte schon im Januar angekündigt, dass die Band als Constance da weiter machen werde, wo Olympia Fields aufgehört hat (oder haben wird). Glücklicherweise ist der Namenswechsel auch musikalisch nachvollziehbar.

Wo Olympia Fields stellenweise stark nach einer – zugegebenermaßen gut gemachten – Kopie der Foals klangen, haben die Jungs aus Rennes Songs wie ihr “My Pain” als Ausgangspunkt genommen und sich mehr in Richtung von Shoegaze beeinflusstem, leicht paranoiden Coldwave begeben. Die drei Songs, die Constance als Reinkarnations-Soundtrack mitgebracht haben, heben sich durch eine bedrohlich dunkle Härte schon merklich von ihrer Vorgängerband ab. Pierre Barrett singt zum ersten Mal in seiner Muttersprache, auch das steht der Band gut zu Gesicht. Inzwischen gibt es sogar schon einen neuen Song, “Décodeurs & Pixels”, den ihr euch unten anhören könnt. Constance ist zu wünschen, dass sie wie jene andere als Frau getarnte Band aus Frankreich auf die internationalen Bühnen springt.

s

Für Fans von:  Savages, BRNS’ Wounded, Foals


The New Cold Wave out of France

Although these five Frenchmen still play gigs under their old guise, Olympia Fields have now transformed into Constance. After releasing two EPs and playing at the most important music festivals in France (the Printemps de Bourges and the Newcomer-Contest at Les Vieilles Charrues) Olympia Fields have come to an end. The drummer, Quentin Lebret, first announced in January that the band would pick up where Olympia Fields left off (or will have). Luckily the change of name is just as musically sound.

Where Olympia Fields sounded in parts like an (admittedly well-done) imitation of the Foals, the boys from Rennes have taken songs like their “My Pain” as a starting point and headed more in the direction of a shoegaze-influenced, lightly paranoid Coldwave. The four songs, which Constance have selected for the soundtrack to their reincarnation, set them apart from their previous band through a menacing, dark abrasiveness. For the first time, Pierre Barrett sings in his mother tongue – this also suits them well. There’s already a new song, called “Décodeurs & Pixels”, to which you can listen below. We sincerely hope that Constance will arrive on the international scene just like this other band from France disguised as a woman.

s

For fans of: Savages, BRNS’ Wounded, Foals

s

“Décodeurs & Pixels”:


Facebook // Twitter

Fichon (Deutsch) / Rachel (Englisch)