“Brave Man” – LANKS via Drive

Erinnert stellenweise an Chet Faker: LANKS // @ Presse

Die neue Single von Will Cuming ist der Soundtrack für nächtliche Autofahrten

Eines der schönsten Releases des Jahres zu schaffen war LANKS wohl nicht genug. Nach „Thousand Piece Puzzle“, seiner viel zu wenig beachteten ersten EP, legt er jetzt mit dem Song „Brave Man“ nach. LANKS, bürgerlich Will Cuming, macht Musik an der Schnittstelle von Bon Iver und the xx und ist schon im Vorprogramm von The Acid aufgetreten. Für seine neue Single geht er wieder auf Tour, leider nur in seiner weit entfernten Heimat Australien. Ob verwandt mit dem anderen australischen Cuming oder nicht, LANKS fährt mit „Brave Man“ eine ähnliche Schiene.

Der Song weist die üblichen musikalischen Elemente auf, die auf Indietronisch übersetzt „late night hit“ bedeuten: treibende, aber flache Beats, sphärische Synthieflächen und gedämpftes Gitarrengefrickel à la, man ahnt es fast, James Blake. „Brave Man“ erfindet das Rad zwar nicht neu, nutzt es aber für eine nächtliche Spritztour an den Strand und zurück. Die Debüt EP und nun „Brave Man“ setzen die Erwartungen an die erste LP sehr hoch an.

 

Hier geht’s zum “Brave Man”:

https://soundcloud.com/lanksmusic/brave-man


 

Facebook // Website // Soundcloud

Fichon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.