Videopremiere: Black Fawn gehen in ihrem Video auf eine psychedelische Reise

Das Duo aus Malta hat sich in Berlin mittlerweile einen Creative Hub geschaffen.

Bindestriche und Pressetexte gehen ein unfehlbares Bündnis ein. So beschreibt der Text über Black Fawn das Genre der beiden beispielsweise als Psych-Noise-Goth-Pop. Tatsächlich liegt der Sound irgendwo zwischen Nick Cave und The Horrors und hat in ihrer Heimat Malte bereits für Aufsehen gesorgt. An letzteren orientierten sie sich möglicherweise auch beim Dreh des Videos zur Single „Hopes & Dreams“.

Nachdem ihre Videos schon bei Vice und Co Premiere feierten, zeigen sie ihre visuelle Begleitung zu der aktuellen Single nun erstmals auf The Postie. Das Video, das wie ein psychedelischer Rausch aufgebaut ist, zeigt grelle Farben, die im starken Kontrast zu den schwarz dargestellten Musikern Alexandra & Daniel stehen. Verträumt, astronomisch und auch leicht krautig. Ein Sound wie aus London und das mitten in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.