Angel Olsen mit neuem Video

Angel Olsen // Screenshot: Angel Olsen - Pops

Der schönste Song des MY WOMAN Albums verkleidet in ruhiger Melancholie. Angel Olsens visuelle Umsetzung von “Pops” ist nachdenklich und trist – und deswegen so gelungen.

Die süße Bitterkeit der Winterdepression schwebt durch das von Angel Olsen und Jethro Waters produzierte Video zu “Pops”. “What is it my heart is made of?” fragt die Dreißigjährige aus St. Louis, die Kamera zeigt eine verlassene Wohnung, vom Nebel bedeckte Wälder und wird zum leisen Beifahrer auf Olsens einsamer Autofahrt. Unaufgeregt inszeniert und fern ab von kitschiger Bildauswahl wird das melancholische Portrait einer Frau gezeichnet, die Zuflucht in der eigenen isolierten Gedankenwelt sucht. Einen konkreten Handlungsstrang oder politische Alltagsbezüge sucht man hier vergebens, sie würden die stille Momentaufnahme der selbst gewählten Introvertiertheit in ihrer Ästhetik überladen.

Nach dem 2016 erschienenen MY WOMAN, das vom Feuilleton zurecht gefeiert wurde, bleibt Angel Olsen auch 2017 eine der interessantesten Künstlerinnen der USA. Wer das Album immer noch nicht gehört hat, kann sich zum Beispiel am 26. Mai in Berlin im Heimathafen Neuköln vom Talent der Folkstimme überzeugen. Wer aktuell noch nicht wirklich durch die Woche kommt oder die individuelle Tristesse des Mittwochs nicht abschütteln kann: Angel Olsen feelt euch.