Alice Merton erzählt mit ihrer neuen Single „No Roots“ ihre Lebensgeschichte

Mit ihrer Debütsingle „No Roots“ verrät die britisch-kanadische Musikern Alice Merton ihre Herkunft und gewährt tiefe Einblicke in ihr Leben.

Der Titel „No Roots“ lässt bereits vermuten, dass Alice Merton mit offenen Karten spielt. Vier Länder und ganze elf Umzüge hat die junge Musikerin hinter sich und möchte dies nun ihrer Musik verarbeiten. Aufgewachsen in Kanada, in Deutschland zur Schule gegangen und in Großbritannien ihren Abschluss gemacht. Mittlerweile ist sie wieder zurück in Berlin und kurbelt ihre Musikkarriere mächtig an.

In ihrer Debütsingle „No Roots“ beschreibt Alice Merton nun den Zustand kein wirkliches zuhause zu haben, sondern überall auf der Welt zuhause zu sein. Dieses Gefühl taucht in der globalisierten Welt immer häufiger auf und zeigt so den aktuellen Zeitgeist. Ein wenig traditioneller geht sie es soundtechnisch an. Hier findet man Einflüsse von Fleetwood Mac oder Lana Del Rey wieder.

Jetzt auch mit Video:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.