Beabadoobee – wohl nur dem Scatman dürfte dieser Künstlername leicht über die Lippen fallen. Der bürgerliche Name der bezaubernden Songwriterin ist da schon knackiger: Bea Kristi.

Die Londonerin mit philippinischen Wurzeln erlernte erst mit 17 Jahren die Gitarre und komponierte als ersten Song überhaupt das lässig-sanfte „Coffee“. Jetzt, knapp zwei Jahre später, hat Beabadoobee bereits drei Eps und zahlreiche Singles veröffentlicht und beweist sich jedes Mal aufs neue als Songwriter-Naturtalent.

Romantisch, sanft, unkompliziert

Da wäre das romantisch-umhüllende „Dance With Me“ mit Xylophon-Spielereien oder zunächst monotone und eben doch emotionale „Disapear“. Mit charmanten Lofi-Sounds, sanften Gesang und hinreißenden Lyrics füllt Beabadoobee die Lücke zwischen Snail Mail und Japanese Breakfast, obwohl sie als Einfluss gerne Karen O. nennt. Übrigens beschreibt sie ihre Musik selbst als unkompliziert und denkt auch, dass dies der Grund ist, weshalb Leute sie gerne hören. Welcher Antrieb auch dahinter steckt, reinhören lohnt sich in jedem Fall.

Hier hört ihr Beabadoobees Single „If You Want To“: