Tessa Dixson schwört mit „Prayer“ den Herbst herbei

Die Debüt-Single der belgischen Musikerin Tessa Dixson ist sinnlich und unbekümmert zugleich und passt perfekt zur jetzigen Jahreszeit.

Die Palmen auf dem Pressebild der im Jahr 1977 geborenen Belgierin lenken die Sound-Erwartungen gekonnt in die falsche Schublade. Der Electro-Pop von Tessa Dixson ist keinesfalls ein weiteres Tropical-Desaster, sondern vielmehr ein erster, warmer Schritt in Richtung Herbst. In der sinnlichen und gefühlvollen Nummer geht es um die Probleme, die ein Teenager heute in seinem Jutebag so mit sich trägt.

Schmerz und Lust sind beides Empfindungen, die selten getrennt daher kommen und sich hier in Form von „Prayer“ bündeln. Dazu kommen tiefe Bässe auf die ein Beat einprasselt, der mit seiner Kälte die Herbstlichkeit in den Song bringt. Tessa Dixson ist eine in Brüssel geborene Musikerin, die in eine multilingualen und multikulturellen Umgebung aufgewachsen ist. Dies versucht sie immer wieder in ihre Musik einfließen zu lassen und so kann man bei dem Debüt Spuren von R’n’B, Pop, und Alternative aus vielen Ecken der Welt feststellen.