Pop für die Seele: Fred Nicolas und seine Debütsingle „Help“

Der schwedische Multi-Instrumentalist Fred Nicolas hat sich für seine Single „Help“ Hilfe bei den Produzenten von Skott und Zara Larsson geholt.

Auf den ersten Blick wirkt Nicolas wie ein schnöseliger Kunststudent irgendwo in einer europäischen Hipsterhochburg. Simon Hassle, Produzent von Zara Larsson und Skott, passt leider gar nicht so in dieses konstruierte Bild und so bietet es sich an einen Blick hinter die gegelte Fassade zu blicken. Seit nun etwa fünf Jahren arbeitet der Musiker im Verborgenen an seinem Debüt und traut sich mit „Help“ nun erstmals an die Öffentlichkeit.

Der Song des 23-Jährigen klingt nach den ersten Sekunden, sehr rein und groß, welches die Ambitionen des Schweden deutlich machen. Übertüncht wird diese angestrebte Perfektion durch die ungemeine Wärme, die der Song ausstrahlt und dadurch mehr wirkt als der ein oder andere Glühwein an kalten Tagen. Persönlicher wird es, wenn Nicholas selbst über seinen Song spricht und zu „Help“ meint: „Bei dem Song geht es vor allem um Stolz. Selbst in den schwierigsten Situationen, in der schwersten Lage, wird es immer Menschen geben, die deinem Hilferuf folgen und die unter die Arme greifen.“