Still aus:
Still aus: "Heimer feat. KUOKO - VR Crush"

„VR Crush“ ist der erste Song, den der deutsche Produzent Heimer seit zwei Jahren veröffentlicht hat. Es dürfte nicht der letzte sein. 

Mit der Genrebezeichnung „Intelligent Dance Music“ hat Heimer im Jahr 2016 sein Album „Teilzeit Swag“ veröffentlicht. Mittlerweile hat sich die musikalische Welt viel verändert: Songs müssen Playlistentauglich sein um im Pop-Game bestehen zu können, Design wird immer wichtiger und das Gespür für Trends wird immer zentraler. Gut, dass Heimer dies alles vereinbart, wie seine neue Single „VR Crush“ featuring KUOKO beweist. 

Der experimentelle Electro-Künstler widmet sich mit „VR Crush“ der Kunst der Eingängigkeit und veröffentlicht einen Song auf den selbst große Produzenten wie Diplo neidisch heraufschauen würden. Durch die spielerischen Vocals von KUOKO taucht der Zuhörer ab in einer virtuelle Realität voller Ballons und Zuckerwatte. Einflüsse wie MØ oder K-Pop leiten den Song in eine Welt ohne Restriktionen. Die Gesetze der Schwerkraft scheinen ausgehebelt. Virtual Reality heißt in dem Fall Entfliehen vor der Stagnation. 

Im dazugehörigen Video zu „VR Crush“ integriert Heimer KUOKO in ein Smartphone Device. Mit der VR-Brille auf dem Kopf tanzt sich die Musikerin smart durch die digitale Welt und ist umgeben von einer Pinkness, die kaum zu bändigen scheint. „VR Crush“ von Heimer und KUOKO kann ab sofort gestreamt werden. 

Das Video zu „VR Crush“ von Heimer feat. KUOKO クオコ gibt’s hier: