Videostill aus "Clock Of Time"

Die Zeit verrinnt wie Sand durch unsere Hände – Lea Porcelain verweisen in „Clock Of Time“ auf die Lebenszeit und präsentieren dazu einen bildgewaltigen Clip.

Kommenden Freitag, am 9. August, erscheint endlich mit „Love Is Not An Empire“ die heißersehnte neue EP von Lea Porcelain. Nach der gleichnamigen Single sowie dem Track „I Am OK“ legt das Duo mit dem bildgewaltigen Epos zu „Clock Of Time“ nach.

In dem Song geht es darum die Lebenszeit nicht wie Sand durch die Hand verinnen zu lassen. Und wo findet man mehr Sand als in der Wüste Marokkos? Für den cineastischen Clip sind Lea Porcelain kurzerhand nach Nordafrika gereist. Die Kamera folgt in dem Video einem jungen Mädchen, das durch die Straßen in Marokko wandert. Laut Lea Porcelain symbolisiert das Mädchen eine Zeitreisende, die auf der Erde Menschen sowie deren Umgang mit der Zeit analysiert.

„Der Sand der durch die Hand verrinnt symbolisiert die Zeit und verdeutlicht das Individuen und die Gesellschaft unfähig sind den Wert der Zeit zu schätzen. Nur etwas Bedeutungsvolles zeigt uns letztendlich den Wert der Zeit“, beschreibt das Post-Punk-Duo die Thematik der Single. Inspiration für den Dreh fand das Duo in Lessings Klassiker „Nathan der Weise“. In dem Buch diskutieren die zwei Hauptfiguren darüber, welche der drei großen Religionen die Wahre ist − entsprungen sind drei Charaktere in dem Clip genau aus dieser Situation heraus.

Seht hier den bildgewaltigen Clip zu „Clock Of Time“: