Still aus: CHILDREN - Lover's Leap

Mystisch, traumhaft und irgendwie very skandinavisch – das sind CHILDREN. Nach knapp vier Jahren meldet das Duo sich nun mit „Lover’s Leap“ zurück und gibt einen ersten Einblick in neues Material.

CHILDREN, das sind Steffi Parker und Laura Loop, die sich in ihrer langjährigen Freundschaft zur Aufgabe gemacht haben gute Musik zu schreiben. Ihr „Berliner Dream Pop“ erinnert sehr an den verwandten Dream Pop, den man geografisch etwas weiter nördlich verordnen würde. Bei den Klängen von „Lover’s Leap“ und dem dazugehörigen Video fühlt man sich nämlich nicht nur anhand der Szenerie sehr skandinavisch. Ihr Sound ist minimalistisch, traumhaft und irgendwie doch sehr vertraut. 

Die melancholischen Klänge werden durch auf Retro-getrimmte Instrumente wie eine lange Midsommernacht arrangiert. Dazu reicht man sich selbstgemachte Getränke und man genießt die kühle Brise, die einem am späten Abend in das angetrunkene Gesicht bläst. Es könnte alles so schön sein und doch hat das Video von „Lover’s Leap“ einen ernsten Charakter. Es geht darum die bösen Geister und Dämonen, die in einem schlummern zu vertreiben. Man soll über seinen eigenen Konflikten stehen, erst dann findet man seinen eigenen Frieden. „Lover’s“ Leap ist der erste Eindruck, den uns CHILDREN nach ihrem Debütalbum „Leaving Home“ geben.