Das leipziger Trio Creams kommt mit psychedelischem Album „Olympia II“ auf Tour durch Europa. Einige Stopps im heimischen Deutschland sind auch dabei.

Gute Musik muss nicht immer aus England oder Amerika kommen, das beweisen Creams. Man braucht nämlich nicht immer in die Ferne schweifen, das Gute liegt manchmal bekanntlich doch sehr nah: Die Jungs kommen aus dem schönen Leipzig. Ihr Debütalbum wurde 2016 veröffentlicht und hieß genauso, wie die Band selbst. Jetzt erschien frisch am zweiten Februar der Nachfolger „Olympia II“ bei Hidden Structures und Sportklub Rotter Damm. Creams betrieben echte Handarbeit, produzierten selbst im eigenen Proberaum und kombinierten Bässe mit Gitarren, mischten einen psychedelischen Sound mit unter und gaben ihren Songs ein ganz eigenes Soundkleid. Die Band erlaubte lediglich Fritz Brückner von White Wine einen finalen Blick darüber zu werfen und überließ ihm schließlich die Feinabstimmung und das Mastering. Denn bereits beim Erstling „Creams“ vertraute ihm die Band diesen Arbeitsschritt an.

Das aktuelle Album hat neun Songs, die einen über düstere Synthie-Beats hinweg tragen. Wem das zu wenig erscheint, kann sich gerne vom Gegenteil überzeugen. Einige Songs kommen auf eine Spieldauer von etwa sechs Minuten, wodurch sich trotz der vermeintlich wenigen Songs eine Gesamtlänge der Platte von 41 Minuten ergibt. Dass die Band aber auch Humor hat und nicht nur düster daherkommt, erkennt man an ihrem Kommentar auf Facebook, indem sie auf die Bereitstellung ihres neuen Albums auf diverse Streamingdienste verweisen: „Happy release day to us! Apparently we were wrong and the album is not called Olympia II.“ – denn bei Spotify findet man das Album aktuell noch unter „Olympic II“.

Mit „Olympia II“ begeben sich die Leipziger im Februar und März auf Europatour. Unter anderem werden sie nicht nur in Nachbarländern wie Österreich und Frankreich, sondern unter anderem in Lettland auftreten. In Deutschland gastieren sie ebenfalls auf einigen Bühnen, beispielsweise in Hamburg oder Mainz. Detaillierte Informationen wo und wann die Band Halt in ihrem Heimatland macht, findet ihr weiter unten. Trotz Namensverwirrung hinsichtlich des Albums, sollte dies nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Songs auch livetauglich sind.

 

Tourdaten:
08.02.2018 Erfurt, Frau Korte
09.02.2018 Göttingen, Dots
10.02.2018 Hamburg, Molotow
12.02.2018 Offenbach, HfG Kapelle
13.02.2018 Freiburg, White Rabbit
17.02.2018 Mainz, Haus Mainusch