Still aus: "Pale Waves - Eighteen"

Wie der Zufall es will, ist das Video zu „Eighteen“ von Pale Waves am gleichen Tag erschienen wie der erste, kurze Trailer zur zweiten Staffel von „The End Of The F***ing World“. 

Die Freude war riesig, als die Netflix-Erfolgsserie „The End Of The F***ing World“ letzte Woche bekanntgegeben hat, dass es eine zweite Staffel geben wird. Die britische Serie hat es mit seinem schwarzen Humor und der abstrusen Dramatik bei Rotten Tomatoes auf eine herausragende Bewertung von 98% geschafft. Besonders bei Millenials und bei Indie-Liebhabern findet die Serie großen Anklang und so verwundert es nicht, dass die Goth-Cuties von Pale Waves sich in ihrem neuen Video zu „Eighteen“ an der Serie haben inspirieren lassen. 

Das von Adam Powell gedrehte Video zeigt die Sängerin Heather Baron-Gracie im Porträt mit untypisch blonden Haaren und Sonnenbrille. Der Blick schweift ab und mit dem Cut wird ein Muscle Car in einer dunklen Waldlandschaft gezeigt. Anschließend streift Heather Baron-Gracie in Selbstreflexion die blonde Perücke ab und beschließt aus der spießigen Einöde auszubrechen. Mit dem Auto macht sie sich auf die Flucht und startet ihren Roadtrip durch die waldigen Teile des Landes. An einem kurzen Halt findet sie eine verlassene Waldhütte. Kurzerhand beschließt sie einzubrechen. Danach wird eine kurze Zwischensequenz gezeigt, die eine weitere Referenz zu „The End Of The F***ing World“ bildet. Ein junger Typ taucht im Leben der Teenie-Rolle auf.

Gewinne Karten für die Konzerte von Pale Waves im Oktober in Deutschland

Eine weitere Referenz ist die Szene in der Heather Baron-Gracie Halt an einer Tankstelle macht. Insgesamt wird besonders durch die erzeugte Stimmung und die auftretenden Bildthemen eine Hommage an die Indie-Serie ausgesprochen. Auch bei „The End Of The F***ing World“ steht die Rebellion der Teenager im Kontrast zu den schönen, idyllischen Landschaftsaufnahmen. Mit „Eighteen“ haben Pale Waves auf jeden Fall eine Bewerbung für den nächsten Soundtrack der Serie abgegeben! 

Schau dir das neue Video zu „Eighteen“ von Pale Waves hier an: