Still aus "Joy Division - I Remember Nothing"

Den Anfang macht der Clip zu „I Remember Nothing“. Neun weitere Musikvideos sollen folgen.

Am Samstag wird eins der ikonischsten Musikalbum des 20. Jahrhunderts 40 Jahre alt – „Unknown Pleasures“ von Joy Division. Im Zuge dessen hat die Band das sogenannte „Unknown Pleasures: Reimagined“ ins Leben gerufen. Ein Projekt bei dem zehn verschiedene Regisseure sich der verschiedenen Songs auf dem Album annehmen und sie visualisieren.

Den Anfang macht das isländische Duo Helgi & Hörður mit dem Song „I Remember Nothing“. Lange Kamerafahrten über die Rauheit aber gleichzeitig auch über die Schönheit ihrer isländischen Heimat werden zeigt. In diesen Weiten interagieren zwei Männer auf bizarre Art und Weise miteinander. Youtube stellt am 21. Juni sämtliche Clips bei einem Event in London vor. Mit dabei ist auch der Drummer von Joy Division Stephen Morris. Neben ihm stehen zusätzlich noch Persönlichkeiten wie Matt Everitt, Orian Williams (bekannt durch den Film „Control“), Feargal Ward and Adrian Duncan auf der Bühne.

Den Clip zu „I Remember Nothing“ von Joy Division gibt’s hier: