Das Festival hat die vorerst letzte Bandwelle bekannt gegeben.

Es werden aber noch ein paar vereinzelte Acts in den nächsten Wochen folgen. Acts wie Boys Noize, Caribou oder Django Django schmücken bereits des Line-Up der diesjährigen Edition des Hamburger Festivals. Am Sonntagabend sind nun noch 25 weitere Acts dazu gestoßen. Bei dieser Bandwelle fällt auf, dass man sich auf auffällig viele nationale Acts konzentriert hat, die aber allesamt über den Status einer regionalen Band weit hinaus sind. Hier die 4. Bandwelle im Überblick:

Tom Odell / ODESZA / Ten Walls / SIZARR / darwin deez / Talisco /Dan Deacon / Antilopen Gang / Låpsley / Vaults / eRRdeKa / Zugezogen Maskulin / DANIEL BORTZ / Pool / HÆLOS (UK) / Niklas Ibach / The Glitz / douglas greed (Freude am Tanzen / Jena) / ENNIO / Davidé / Yuko Yuko /  Sväva /  Jack the Hustler / The Last Things / Sherlock Dope

Von offizieller Seite des Festivals gab es gestern außerdem noch die Bestätigung, dass noch ein paar vereinzelte Acts folgen werden, man jedoch nicht weiß, ob man dies noch einmal gruppiert in einer Bandwelle bekannt geben wird.

Hier kann man sich „Painter (Valentine)“ von Låpsley anhören:


Facebook // Website

Yannick