Maifeld Derby: 10 Highlights vom Freitag

Palastzelt // © Philipp Fischer.

1. Mannheim hat mit Clayd eine Band mit Potenzial am Start

Die vier Jungs hatten die große Ehre das diesjährige Maifeld Derby zu eröffnen. Dies taten sie in einer energievollen Manier von der sich die ein oder andere etablierte Band schon noch was abkucken kann. Oh und ihr Merch ist auch sehr gut angekommen. Zitat von einer Passantin: „Ja, haben se doch schön gemacht!“

2. Tora wollen deutsche Pässe

_MG_1158
Tora // © Philipp Fischer.

Obwohl ihr Equipment geklaut worden ist und sich das Publikum jetzt nicht wirklich Richtung Bühne drängte, sind die Musiker aus Australien nicht mehr aus dem Schwärmen herausgekommen. Hiermit stellen wir offiziell den Antrag, dass ihre Bitte auch schnell erhört wird! Wer wünscht sich nicht eine talentierte Band, die unverschämt gut aussieht und auch noch die aufgeregtesten Fangirls am Start hat?

3. Der Moment, wenn man merkt, dass der KuchenImGlas-Burger eine Süßigkeit ist

Der neumodische Bartträger, Burger-Esser und Carnivore ist allein schon aus Prinzip immer auf der Suche nach dem nächsten schmackhaften Burger. Dann erspäht das geschulte Auge einen Stand bei dem es heißt „Kuchen-Im-Glas-Burger“. Oh, ein neuer Trend! Aber wie soll das funktionieren? Kuchen, Glas, Burger? Welch eine skurrile Kombination. Dann rennt man fast schon manisch zum Stand und wundert sich schon über den fehlenden Duft von Bacon und Angus. Die Ernüchterung folgt zugleich. Es ist ein sündhafter Süßigkeiten-Burger! Muss aber trotzdem noch probiert werden.

4. Das Set von Inner Tongue

Es dürfte wohl den wenigsten aufgefallen sein, dass der Musiker aus Wien tatsächlich offiziell erst drei Songs auf Soundcloud hochgeladen hat. Denn mit welcher Professionalität Inner Tongue die 35 Minuten zelebriert hat sind der Wahnsinn. Mit seinen sphärischen, oftmals für Festivals fast zu düsteren Songs wusste er das Publikum zu begeistern. In solchen Momenten kann jeder selbsternannte Musikexperte dann kurz durchschnaufen und den Glauben haben, dass wahres Können doch noch belohnt wird im Musikbiz.

5. Wenn eine Diskokugel zur Sinneserweiterung verhilft

Die Neue Deutsche Welle ist jetzt nicht unbedingt das Genre mit der man José González in Verbindung bringen würde. Wenn dann aber eine Diskokugel im Palastzelt dementsprechend bestrahlt wird und parallel dazu auch noch „Heartbeats“ vom Mr. Herzensbrecher himself performt wird, macht es auf einmal doch Sinn.

6. Wenn man merkt, dass manche Pressetexte im Infoheft falsch sind

11269505_10205720428361339_1000724043_n

Liebes Maifeld Derby, wenn das Einsetzen des falschen Pressetextes gewollt war und ihr damit bewirken wollt, dass man sich das Set von East India Youth unbedingt anhört, dann ist das ganz großes Kino!

7. Lang lebe das Handbrot

Handbrot ist und bleibt einfach geil! Mehr muss und sollte zu Punkt 7 auch nicht gesagt werden.

8. Der Sänger von Ball Park Music hat den coolsten

Sam Cromack von Ball Park Music // © Philipp Fischer.
Sam Cromack von Ball Park Music // © Philipp Fischer.

Schnauzer! Der Preis für den coolsten Look des Tages geht ganz klar an Sam Cromack, der seines Zeichens Frontmann und Sänger bei Ball Park Music ist. Die Kombination aus dem Miami-Vice-gedächtnis-Anzug und einem Schnurrbart vor dem selbst ein Hulk Hogan kuschen würde ist einfach unschlagbar.

9. Ghostpoet bringt selbst den größten Rock-Fan in Bewegung

Es ist immer gemein, wenn man in Stereotypen denkt und Menschen nach dem typischen Schubladenprinzip einordnet. Trotzdem trauen wir uns jetzt mal zu sagen, dass Ghostpoet mit seiner Mischung aus Hip-Hop und elektronischen Einflüssen selbst die Hörer begeistern konnte, die dem Genre Hip-Hop sonst eher abwertend entgegen stehen.

10. SOAK macht dem Parcours d´Amour alle Ehre

Aus ihrer Homosexualität macht die junge, auf den ersten Blick schüchtern wirkende Irin, kein Geheimnis. Und genau diese ehrliche Art und die zum dahinschmelzenden Texte machen das Geheimrezept von SOAK aus. Die Musikerin schüttet in ihren Texten ihr Herz aus und konnte aus diesem Grund gestern viele Herze erobern. Bei so viel Liebe, Harmonie, und Gefühl hätte man ihr am liebsten das an der Bühne angebrachte Herz geschenkt und sie ganz fest gedrückt.


Yannick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.